Kaufratgeber – Feuerzeug mit Gravur

Kaufratgeber - Feuerzeug mit Gravur

Kaufratgeber – Feuerzeug mit Gravur

Wenn Sie Raucher sind, ist ein Feuerzeug immer ein Begleiter. Aber auch als Nichtraucher, können Sie ein Feuerzeug nutzen. Es gibt verschiedene Arten von Feuerzeugen, die Auswahl ist sehr umfangreich. Sie können ein Feuerzeug auch gestalten, zum Beispiel durch eine Gravur, die Ihnen besonders gefällt und Sie selbst wählen können. Wenn Sie ein besonders schönes Feuerzeug haben möchten, geht es hierbei vor allem darum eine Personalisierung zu gewährleisten.

Damit Sie die Möglichkeit haben, die richtige Gravur einzubringen, werden wir Ihnen mehr zum Thema Feuerzeug mit Gravur erzählen.

Nicht nur auf die verschiedenen Arten von Feuerzeugen gehen wir ein, sondern auch auf das Thema, Gravur“. Also jetzt geht es los mit unserem Ratgeber.

 

Was versteht man unter einem Feuerzeug mit Gravur?

Ein Feuerzeug mit Gravur ist ein kleines Gerät, mit dem Sie eine Feuerflamme erzeugen können. Dies erfolgt mittels einer Zündung, die durch Brennstoff gewährleistet wird. Dadurch entsteht ein Funke, der über ein entsprechendes Reibrad oder auch über einen Zündstein erzeugt wird. Der Brennstoff, welcher dafür in den Feuerzeugen zur Anwendung kommt, besteht entweder aus Benzin, Butan oder Propan. Beim Thema Benzin solltest Sie nicht an das Benzin im Auto denken, sondern vorwiegend an spezielles Benzin für Feuerzeuge.

Ein spezieller Zündmechanismus, der bereits zwischen dem 16. und 17. Jahrhundert entwickelt wurde, damals aber bei Schusswaffen angewandt wurde. Auch heute noch ist das Reibrad ein Teil des Funken liefernden Materials. Die Reibung wird dadurch ausgenutzt, die dann wiederum Wärme und natürlich auch den entsprechenden Funken überspringen lässt.

Es gibt natürlich bei der genaueren Betrachtung verschiedenster Feuerzeuge, noch andere Möglichkeiten, den Funken zu erzeugen. Dabei wird bei vielen Herstellern ein piezoelektrisches Zündmaterial verwendet. Man kann das Ganze auch als kleinen Schlagbolzen beschreiben. Dieser löst sich unter Druck automatisch, wodurch dieses ganz typische Klacken im Feuerzeug entsteht.

Der sogenannte Schlagbolzen wird über eine gespannte Feder angetrieben und bereitet mit einer sehr hohen Geschwindigkeit auf einen PC elektrischen Körper. Durch die Verformung entsteht eine elektrische Spannung, diese wiederum einen Funken erzeugt.

 

Welche Feuerzeugmodelle gibt es?

  • Benzinfeuerzeug
  • Gasfeuerzeug
  • Elektrisches Feuerzeug

 

Benzinfeuerzeug mit Gravur

Das Benzinfeuerzeug ist wohl das bekannteste, und lässt sich in unterschiedlichen Kategorien eingliedern. Hierzulande wird dies am meisten vertrieben.

Feststellen kann Sie, dass beim Benzinfeuerzeug mit Gravur beispielsweise ein Reibrad auch heute noch aktuell ist. Die Funktionsweise dieser Feuerzeuge ist recht einfach.

Der Brennstoff erfolgt über Funken, die mit einem Reibrad an einem Zündstein erzeugt werden. Dort verbrennt er mit einer leuchtend gelben Diffusionsflamme.

Im normalen Fall besteht der Tank, indem der Brennstoff integriert ist aus Kunststoff. Hier ist natürlich eine Gravur nur schwer umsetzbar. Deswegen sollten Sie auf ein Feuerzeug aus Metall zurückgreifen, damit Ihrer Gravur nichts im Wege steht. Eine besondere Form möchten wir an dieser Stelle noch ansprechen, denn sie ist vor allem bei Rauchern sehr beliebt. Die Rede ist vom Sturmfeuerzeug, welches ebenfalls aus Metall bestehen kann.

Siehe auch  Hallenfußballschuhe kaufen - So finden Sie die passenden Schuhe!

 

Gasfeuerzeuge mit Gravur

Bei diesem speziellen Feuerzeug wird der Brennstoff über ein Reduzierventil mit sehr hohem Druck aus dem Gehäuse in die Brennerdüse transportiert. Nach Austritt aus der Brennerdüse, gelangt an den Brennstoff Luft als Oxydator der von außen zugeführt wird, wodurch das Gas verbrennt. Bei diesem Feuerzeug gibt es Unterschiede.

Es gibt zum einen das ganz klassische Gasfeuerzeug, welches ebenfalls aus Metall bestehen kann und es gibt den Teil Vormischbrenner. Dieser erzielt eine sehr hohe Brenntemperatur mit einer großen Beständigkeit der Flamme. Man spricht in diesem Fall auch von einem Sturmfeuerzeug.

Das Besondere an Gasfeuerzeugen ist, dass sie weit unter dem Gefrierpunkt nicht mehr funktionieren.

Der Grund dafür ist der Dampfdruck des Feuerzeugs, der mit sinkenden Temperaturen abnimmt. Diese Modelle gibt es sowohl als nachfüllbare Feuerzeuge ebenso wie als Einwegfeuerzeuge.

 

Elektrisches Feuerzeug

Dieses Feuerzeug lässt sich in unterschiedliche Kategorien eingliedern. Dabei geht es um einen Glühdraht, Lichtbogenfeuerzeuge und natürlich das Lunten-Feuerzeug. Der spezielle Glühdraht kommt immer dann zum Einsatz, wenn Sie wiederaufladbare Batterien für die Feuerzeuge nutzten. Hierbei handelt es sich also um einen stetigen Nutzen des Feuerzeug, welches ohne Fremdeinwirkung durch Brennstoffe Hitze erzeugen kann.

Mit einem Verschlussmechanismus ist der Schalter in diesen Feuerzeugen meistens versehen. Nach dem Öffnen des Feuerzeuges beginnt der Draht sofort zu glühen und ermöglicht somit hohe Temperaturen. Das Lichtbogenfeuerzeug wird auch als Plasmafeuerzeug beschrieben. Es arbeitet mit einer ganz einfachen Gasentladung.

Erzeugt wird dabei ein kleiner an der Luft brennender Lichtbogen erzeugt. Dabei werden dafür zwei offenliegende Elektroden genutzt. Als letztes wird nun noch das Luntenfeuerzeug beschrieben. Bis heute kennt man diese Feuerzeuge nur aus Erzählungen. Charakteristisch für diese Fahrzeuge ist die 5 bis 20 mm dicke kordelförmige Lunte aus chemisch imprägnierter Baumwolle.

Die chemische Behandlung lässt die Lunte lediglich glimmen. Eine Flamme entsteht also an dieser Stelle nicht. Die ersten Feuerzeuge dieser Art stammen aus den Anfängen des 19. Jahrhunderts.

 

Was macht ein gutes Feuerzeug mit Gravur aus?

  • Material
  • Brennstoff
  • Optik

Natürlich spielt die Optik, bei einem guten Feuerzeug die größte Rolle, ebenso wie die Materialien und die Gravur eine große Rolle spielen. Wenn Sie sich gerne ein Feuerzeug mit Gravur anschaffen möchten, sollten Sie natürlich auf Metall Materialien setzen. Diese wirken nicht nur besonders edel, sondern ermöglichen auch die entsprechende hochwertige Gravur, die besonders elegant aussieht.

Siehe auch  Der Weg zum Streamer – welche Voraussetzungen gibt es?

Der Brennstoff sollte so hochwertig sein, dass er eine qualitative und heiße Flamme ermöglicht. Deswegen werden bei vielen Feuerzeugen heute elektronische Bestandteile genutzt oder nach wie vor das Benzinfeuerzeug. Da Gasfeuerzeuge sehr stark auf Temperaturen reagieren, ist das Benzinfeuerzeug immer eine gute Alternative.

Die Materialien spielen auch eine grundlegende Rolle. Es gibt sowohl Metallfeuerzeuge als auch Feuerzeuge aus Kunststoff. Die Kunststoff Feuerzeuge sehen optisch nicht so gut aus, als die Metallfeuerzeuge. Auch ist eine hochwertige Gravur da nicht möglich.

 

Vor- und Nachteile von Feuerzeugen mit Gravur

Vorteile

  • Feuerzeuge lassen sich ganz individuell anwenden
  • Mit Gravur lassen sich Feuerzeuge perfekt personalisieren
  • Feuerzeuge können eine Erleichterung gegenüber Streichhölzern

Feuerzeuge sind eine gute Alternative zum altbewährten Streichholz. Zum einen können sie wesentlich häufiger angewendet werden, zum anderen besitzen sie eine stabilere Flamme. Somit haben Sie die Möglichkeit, Kerzen oder auch Zigaretten schneller und einfacher anzuzünden. Außerdem schonen Sie damit die Umwelt, da kein Abfall entsteht, im Gegensatz zu einem Streichholz. Entscheidest Sie sch für ein Feuerzeug mit Gravur hast Sie zusätzlich ein perfektes Geschenk, welches individuell personalisiert werden kann.

Nachteile

  • Feuerzeuge können eine Gefahrenquelle darstellen

Ein Feuerzeug, bietet auch immer eine Gefahrenquelle, dabei geht es hauptsächlich um Kinder. Die Kleinen sollten ein Feuerzeug, möglichst nicht in die Hände bekommen. Obwohl ein Feuerzeug sich nicht selbst entzündet, sollten Sie immer aufpassen, wenn Sie ein Feuerzeug anzünden.

 

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Feuerzeuges mit Gravur achten?

  • Größe
  • Material
  • Wiederverwendbarkeit
  • Brenn Mechanismus

Größe
Wenn es um das richtige Feuerzeug geht, sollte die Größe zu Ihnen passen. Vom ganz klassischen Feuerzeug bis hin zur Miniaturausgabe, können sich Raucher und auch Camper mit dem richtigen Produkt ausstatten. Das ganz klassische Feuerzeug hat eine normale Größe, wodurch es individuell angewendet werden kann. Möchten Sie eine Miniaturausgabe nutzen, solltest Sie sich darüber im Klaren sein, dass diese wesentlich einfacher in Taschen und auch in Hosentaschen verschwinden können. Denn genau das ist Sinn und Zweck eines Miniatur- Feuerzeuges.

Material
Ein weiterer Aspekt beim Kauf eines Feuerzeuges ist das Material. Heutzutage gibt es Feuerzeuge aus Kunststoff und aus Metall. Die günstigste Variante sindKunststoff Feuerzeuge. Diese gibt es in verschiedenen Formen und Farben. Selbstverständlich kann ein solches Feuerzeug mit einem Aufdruck personalisiert werden. Für Unternehmen, die größere Mengen dieser Feuerzeuge als Werbemöglichkeit nutzen, sind Aufdrucke auf Kunststoff, besonders gut geeignet.

Das Feuerzeug gibt es natürlich auch aus Metall, dabei haben die Gravuren eine besonders schöne Optik. Bei der Materialverarbeitung sollten Sie immer darauf achten, dass keinerlei Kanten herausstehen, an denen Sie sich verletzen könnten. Das Feuerzeug sollte also entsprechend gut verarbeitet sein.

Wiederverwendbarkeit
Die Wiederverwendbarkeit ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt. In diesem Fall sollten Sie also darauf achten, dass Sie sowohl Gas als auch Benzin nachfüllen können. Dazu sind in den Feuerzeugen im unteren Bereich kleine Ventile eingelassen, die mit einem speziellen Druckflaschensystem nachgefüllt werden können.

Siehe auch  Wissen – was sie über Diamantschmuck wissen wollten

Diese Druckflaschen Systeme sind im Einzelhandel zu erwerben. Somit verringern Sie nicht nur den Müll, sondern Sie können Ihr Lieblingsfeuerzeug mit Gravur natürlich auch besonders lange anwenden.

Brennmechanismus
Der Brennmechanismus ist sehr wichtig. Es gibt sowohl hier den Schlagbolzen als auch das ganz klassische Reibrad. Beide Varianten sind heute noch im Handel zu bekommen. Um den richtigen Mechanismus wählen zu können, sollten Sie wissen, dass das Reibrad natürlich besonders am Anfang schwerfällig ist, wodurch eine einfache Nutzung häufig nicht gewährleistet ist.

Mit einem Schlagbolzen können Sie dann ganz einfach einen Schalter nach unten drücken und die Flamme entsteht. Das ist die einfachste Variante.

 

Verschiedene Hersteller von Feuerzeugen

 

Sind wiederaufladbare Feuerzeuge sinnvoll?

Wenn Sie sich ein wieder aufladbares Feuerzeug anschaffen möchten, dann tun Sie etwas Gutes für die Umwelt, und somit vermindern Sie natürlich auch den Abfall. Feuerzeuge, die nicht wieder aufgeladen werden können, landen im Müll und belasten dadurch die Umwelt. Wenn sie ihr Feuerzeug jedoch mit Brennstoff oder mit Energie immer wieder neu aufladen, werden Sie viele Jahre Freude an Ihrem Feuerzeug haben.

 

Auf welchen Feuerzeugen lassen sich Gravuren einbringen?

Etwas ganz Besonderes sind Feuerzeuge mit Gravur. Diese werden auch häufig als Geschenk verwendet.
In diesem Fall eignen sich unter anderem Metallfeuerzeuge besonders. Hier lassen sich individuelle Gravuren einbringen, die über viele Jahre hinweg eine optische Schönheit darstellen. Wer ein Kunststoff Feuerzeug verwendet, kann keine Gravuren nutzen, sondern lediglich Aufdrucke.

 

Wo kann man Feuerzeug mit Gravur kaufen?

Sie können ein Feuerzeug mit Gravur erwerben, oder es anfertigen lassen. Wenn Sie den Kauf eines normalen Feuerzeugs im Tabakgeschäft vorsehen, kann natürlich zu einem Goldschmied gehen und dort die Gravur anfertigen lassen. Im Internet gibt es mittlerweile aber auch zahlreiche Unternehmen die spezielle Feuerzeuge mit individueller Gravur anbieten.

Hierzu suchen Sie sich ganz einfach ein passendes Feuerzeugmodell aus und lassen es individuell nach den eigenen Wünschen gravieren. Gerade bei dem Shopping- Riesen Amazon gibt es eine große Auswahl an Feuerzeugen, die Sie auch gravieren lassen können.